Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das fröhliche Wohnzimmer zeigt Petra Ganglbauer
2017, Video, Farbe, Ton, 1:14 Min.
Petra Ganglbauer liest vor dem Kameraauge des fröhlichen Wohnzimmers zwei Gedichte aus ihrem Gedichtband "Wasser im Gespräch", erschienen 2016 in der Edition Keiper.

(WohnzimmerFilmRevue 01.05.2017)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das fröhliche Wohnzimmer zeigt Armin Baumgartner
2016, Video, Farbe, Ton, 0:41 Min.
Armin Baumgartner liest vor dem Kameraauge des fröhlichen Wohnzimmers ein Gedicht aus eigener Produktion.
Ort der Handlung: Wohnzimmergalerie&Glücksschweinmuseum.

(WohnzimmerFilmRevue 27.06.2016)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

10 Jahre Okto - 1 WohnzimmerKonzert
2015, Video, Farbe, Ton, 4:20 Min.
Stefan Krist (Papierposaune), jopa jotakin (Cello), Babl Raketa (E-Gitarre) und Ilse Kilic (Blockflöte) spielen ein Geburtstagsständchen für OKTO.
Das fröhliche Wohnzimmer sagt: "Alles Gute!"

(WohnzimmerFilmRevue 05.12.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das fröhliche Wohnzimmer zeigt Jörg Piringer
2015, Video, Farbe, Ton, 4:18 Min.
Jörg Piringer liest vor dem Kameraauge des fröhlichen Wohnzimmers ein Gedicht aus eigener Produktion.
Ort der Handlung: Wohnzimmergalerie&Glücksschweinmuseum.

(WohnzimmerFilmRevue 06.04.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Damen-Frisier-Salon
2015, Video, Farbe, Ton, 4:29 Min.
Ein kleiner Werbefilm über "Wohnzimmergalerie & Glücksschweinmuseum". Schweine, Schweine, Schweine.
Bücher, Bücher, Bücher.
Und Schweinebilder von Ilse und Fritz, yeah, PAY AS YOU WISH.

(WohnzimmerFilmRevue 01.06.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Als ich die Kellerstiege hinunterging
2015, Video, Farbe, Ton, 8:00 Min.
Als ich diie Kellerstige hinunterging, um Wein zu holen, begleitete mich der Gefährte. Oben wurde diskutiert. Dort führen alle Wege hin.
Es waren Abende fürs Vergnügen, wenns auch nicht gelang.
So waren die Abende geplant, lange Abende und lange, lange bevor ich die Kellerstiege hinunterging: oder hinauf.

(WohnzimmerFilmRevue 01.06.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Magdalena Knapp-Menzel: "lasst uns das fallen feiern, wie es festet"
2015, Video, Farbe, Ton, 1:29 Min.
Magdalena Knapp-Menzel liest zum 30jährigen Wohnzimmerjubiläum ihr Gedicht "lasst uns das fallen feiern, wie es festet" für Ilse und Fritz.

(WohnzimmerFilmRevue 09.03.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

melamar: "der wurm im elfenbeinturm"
2014, Video, Farbe, Ton, 6:00 Min.
melamar performt ihren Text "der wurm im elfenbeinturm". Hinter der Kamera performt Ilse, hihi.

(WohnzimmerFilmRevue 12.01.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ruth Aspöck: "Dichten", "Die Sprachen der Kindheit" & "Autorinnenalltag"
2014, Video, Farbe, Ton, 1:43 Min.
Ruth Aspöck liest 3 Gedichte aus eigener Produktion im Glücksscheinmuseum & Wohnzimmergalerie. Diesmal hält Fritz die Kamera in Händen.

(WohnzimmerFilmRevue 15.12.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Du siehst ja noch richtig gut aus!
2014, Video, Farbe, Ton, 9:41 Min.
Ein Film vom Älterwerden, gezeichnet zwischen 2009 und 2014 (frei nach dem gleichnamigen Comic von Ilse Kilic und Fritz Widhalm).

(WohnzimmerFilmRevue 22.09.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Michaela Hinterleitner: "Ohne Titel"
2014, Video, Farbe, Ton, 1:27 Min.
Michaela Hinterleitner: "Die Common Sense"
2014, Video, Farbe, Ton, 1:31 Min.
Michaela Hinterleitner: "Wie es ist"
2014, Video, Farbe, Ton, 1:04 Min.
Drei kurze Filme mit Michaela Hinterleitner, die im allseits beliebten Glücksschweinmuseum Gedichte aus eigener Produktion vorträgt.

(WohnzimmerFilmRevuen 25.08./22.09./20.10.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das Feuerwerk
2014, Video, Farbe, Ton, 5:56 Min.
Am 27. Mai 2014 fuhren Ilse&Fritz mit dem Zug ins Burgenland um das Feuerwerkam Neufelder See zu bewundern. Ilse liebt Feuerwerke und das Feuerwerk sollte am 28. Mai, ihrem Geburtstag, stattfinden.
Huch, es regnete und das Feuerwerk wurde verschoben.
Seht Euch an, wie es weiterging!

(WohnzimmerFilmRevue 28.07.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ein Hund kam in die Küche
2014, Video, Farbe, Ton, 3:30 Min.
Das alte Lied "Ein Hund kam in die Küche" wird von Ilse und Fritz gesungen und zeichnerisch umgesetzt.
Ein Hit!

(WohnzimmerFilmRevue 28.07.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ilse und Fritz lesen ein Gedicht
2014, Video, Farbe, Ton, 2:36 Min.
Text: Ilse und Fritz.
Im Bild: Ilse und Fritz.
Wow! Und Ilse hat auch ein bisschen dazu gezeichnet.

(WohnzimmerFilmRevue 02.06.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Wolfgang Helmhart: "wenn du..."
2014, Video, Farbe, Ton, 1:02 Min.
Wolfgang Helmhart liest das Gedicht "wenn du..." aus seinem Lyrikheft "peephole", erschienen in der Serie "wohnzimmers buntes lyrikheft" als Nr.4.
Fritz sagt: "Oh, der schöne Helmhart!"

(WohnzimmerFilmRevue 05.05.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das Reimen
2014, Video, Farbe, Ton, 1:50 Min.
das reimen ist des lebens schürze / begleitet uns mit seiner würze / die schürze ist kein blumentopf / geflochten wird der schopf zum zopf / im blumentopf herrscht schlechte laune / die latten wachsen schnell zum zaune / die laune ist recht hübsch gebaut / da nimmt der reim sie gleich zur braut / gebraut wird hier und andernorten / und bilder haben viele worten.

(WohnzimmerFilmRevue 05.05.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

jopa: "Kopfgeburt"
2014, Video, Farbe, Ton, 3:00 Min.
Und nochmals unser allseits beliebter jopa jotakin. Aller guten Dinge sind 3!
Fritz sagt: "Kopf hoch!"

(WohnzimmerFilmRevue 05.05.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Der kleine Goldfisch
2013, Video, Farbe, Ton, 5:02 Min.
Ilse erzählt die Geschichte vom kleinen Goldfisch, der aus dem Wasser sprang und an Land ging, schwupps... ja, und nachdem er Bekanntschaft mit Maxi, Gabi und einem Aquarium gemacht hat, kehrt der kleine Goldfisch wieder ins Wasser zurück, platsch. Und Fritz zeichnet flott.

(WohnzimmerFilmRevue 13.01.2014)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Lieber nicht!
2013, Video, Farbe, Ton, 3:46 Min.
Der Film "Lieber nicht!" ist eine Hommage des Fröhlichen Wohnzimmers an Herman Melville und Bartleby, den Schreiber.

Ich möchte lieber nicht!

(WohnzimmerFilmRevue 16.12.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Vom Leben in Rätseln
2013, Video, Farbe, Ton, 2:40 Min.
"Mensch ärgere dich nicht!" und "Die große Menagerie" - Spiele, Rätsel und Laternen sind Darsteller und Darstellerinnen dieses Films. Und: Immer ist bald.

(WohnzimmerFilmRevue 16.12.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ilse und Fritz zu Besuch bei den Museums-Schweinen in Stuttgart
2013, Video, Farbe, Ton, 3:03 Min.
In Stuttgart ist in einem ehemaligen Schlachthof ein riesiges Schweine-Museum untergebracht. Das muss mensch gesehen haben, sagen Ilse und Fritz.

(WohnzimmerFilmRevue 23.09.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Landpartie. Eine Reiseerzählung
2013, Video, Farbe, Ton, 1:44 Min.
Ilse und Fritz fahren mit dem Fahrrad ins Weinviertel: "Unterretzbach". Na ja, und dann hat Fritz einen Patschen und muss pumpen, pumpen, pumpen.

(WohnzimmerFilmRevue 23.09.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das fröhliche Wohnzimmer auf der Mainzer MiniPressenMesse
2013, Video, Farbe, Ton, 8:59 Min.
Die Edition "Das fröhliche Wohnzimmer" präsentiert sich alle zwei Jahre bei der MMPM in Mainz. Dort trifft es auch viele andere Kleinverleger und -legerinnen.

(WohnzimmerFilmRevue 01.07.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

jopa: "die würmer im kopf"
2013, Video, Farbe, Ton, 1:19 Min.
Nochmals jopa jotakin. Zuerst hustet er uns was, dann singt er für uns "die würmer im kopf" und zum Schluß trinkt er Bier. Fritz sagt: "Prost!"

(WohnzimmerFilmRevue 03.06.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

jopa: "hacke hacke beilchen"
2013, Video, Farbe, Ton, 1:05 Min.
jopa grinst freundlich und gibt dann seinen Text "hacke hacke beilchen" zum Besten. Fritz sagt: "Freuen wir uns!"

(WohnzimmerFilmRevue 06.05.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ilse und Fritz zeigen 100 Bilder aus Venedig
2013, Video, Farbe, Ton, 11:21 Min.
Ja, Ilse und Fritz zeigen Euch hundert Bilder von ihrem Aufenthalt in Venedig. Ab und zu dürfen die beiden dort die von der literar mechana verwaltete Wohnung der leider früh verstorbenen Dichterin Anita Pichler benützen.

(WohnzimmerFilmRevue 11.03.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Fröhliche Wohnachten
2012, Video, Farbe, Ton, 9:45 Min.
Ilse und Fritz schmücken ihren Wohnachtsbaum mit wunderschönen Schweinekugeln. Ja, und dann werden die Kerzen entzündet und Ilse singt Stille Nacht, heilige Nacht.
Umverteilung, sagt Ilse hoffnungsfroh.

(WohnzimmerFilmRevue 11.02.2013)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Fritz liest Fritz: "heute. da kann ich nicht nein sagen."
2012, Video, Farbe, Ton, 11:16 Min.
Dieser Text findet sich in der Anthologie "Mein Leben mit 20", die 2012 in der Edition Das fröhliche Wohnzimmer erschienen ist. Andere BeiträgerInnen in diesem Buch sind Traude Veran, Ruth Aspöck, Julian Schutting, etcetera...
Wers genau wissen will, bitte unter 2/Edition nachschauen!

(WohnzimmerFilmRevue 19.11.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Armin Baumgartner liest seinen Text "Ich schrieb (unab= sichtlich) das Wohnzimmer weg", Live im Amerlinghaus,
Juni 2012

2012, Video, Farbe, Ton, 4:00 Min.
Armin ist zu sehen, Ilse zu hören. Weiters gibts Fotos aus dem Buch "Ab(Bild)
& Zu(Schrift)" zu sehen, das 2012 in der Edition Das fröhliche Wohnzimmer erschienen ist. Die Fotos wurden Armin vom Wohnzimmer zugesandt und er
hat diesen schönen Text um die Fotos herumgebaut. Danke Armin!

(WohnzimmerFilmRevue 27.08.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Offene Sparkasse - Eine Hommage des Fröhlichen Wohnzimmers an "United Aliens"
2012, Video, Farbe, Ton, 4:01 Min.
Die Aktion "Offene Sparkasse" wurde von United Aliens durchgeführt und das fröhliche Wohnzimmer hat begeistert mitgemacht und eine dieser selbst-gebastelten Sparkassen vorm Glücksschweinmuseum&Wohnzimmergalerie montiert.
Werft Geld ein, wenn ihr habt und nehmt Geld raus, wenn ihr mal Pleite seid.

(WohnzimmerFilmRevue 24.09.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

And The Sea Never Ends
2012, MusikVideo, Farbe, Ton, 3:45 Min.
Neubearbeitung eines Musikvideos aus dem Jahr 1987.
DarstellerInnen: Ilse Kilic, Bernhard Kölbersberger, Fritz Widhalm
Kamera: Kenan Kilic

(WohnzimmerFilmRevue 27.08.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Guts And Ideas
2012, MusikVideo, Farbe, Ton, 2:18 Min.
Neubearbeitung eines Musikvideos aus dem Jahr 1987.
DarstellerInnen: Ilse Kilic, Bernhard Kölbersberger, Fritz Widhalm
Kamera: Kenan Kilic

(WohnzimmerFilmRevue 24.09.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Die Geschichte vom kleinen Schweinchen, das so gerne fliegen wollte
2012, Video, Farbe, Ton, 3:50 Min.
Verfilmung des gleichnamigen PiggieBuches von Ilse&Fritz.
Das Büchlein ist 2012 in der fröhlichen Wohnzimmer Edition erschienen und kann zum Preis von 3,- Euro erworben werden.

(WohnzimmerFilmRevue 07.05.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Damit sich der Spaß aufhört - Hommage an Helene von Druskowitz
2012, Video, Farbe, Ton, 20:35 Min.
Text & Textmontage: Ilse Kilic
Stimmen: Ilse Kilic, Magdalena Knapp-Menzel & Liselotte Lengl
Kamera: Fritz Widhalm

Live-Mitschnitt einer Lesung in Wohnzimmergalerie&Glücksschweinmuseum!

(WohnzimmerFilmRevuen 13.02./12.03.2012)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

You Got The Power
2011, MusikVideo, Farbe, Ton, 2:15 Min.
Neubearbeitung eines Musikvideos aus dem Jahr 1987.
DarstellerInnen: Ilse Kilic, Bernhard Kölbersberger, Fritz Widhalm
Kamera: Kenan Kilic

(WohnzimmerFilmRevue 19.12.2011)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Verwicklungen 2
2011, Video, Farbe, Ton, 2:46 Min.
Literaturverfilmung auf der Basis der Verwicklungsromane. Ebenso wie die Verwicklungsromane versteht sich der Film als Work in Progress und wird fortgesetzt.

Der Text zu diesem Film stammt aus dem Buch "Dieses Ufer ist rascher als ein Fluss".

(WohnzimmerFilmRevue 29.08.2011)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

What Do You Say?
2011, MusikVideo, Farbe, Ton, 3:15 Min.
Neubearbeitung eines Musikvideos aus dem Jahr 1987.
DarstellerInnen: Ilse Kilic, Bernhard Kölbersberger, Fritz Widhalm
Kamera: Kenan Kilic

(WohnzimmerFilmRevue 11.04.2011)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Wienerlied
2010, MusikVideo, Farbe, Ton, 5:09 Min.
Rund um die Palindrome GRAS/SARG, GRAB/BARG und um die Anagramme IGEL/GEIL, KIRCHEN/KICHERN rankt sich dieses Lied vom Streben und Sterben.

(WohnzimmerFilmRevue 12.04.2010)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

The Disease!
2010, MusikVideo, Farbe, Ton, 3:31 Min.
Neubearbeitung eines Musikvideos aus dem Jahr 1987.
DarstellerInnen: Ilse Kilic, Bernhard Kölbersberger, Fritz Widhalm
Kamera: Kenan Kilic

(WohnzimmerFilmRevue 12.04.2010)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Winter Ade!
2010, MusikVideo, Farbe, Ton, 3:37 Min.
Das fröhliche Wohnzimmer nimmt Abschied von den Jahreszeiten.

(WohnzimmerFilmRevue 15.03.2010)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Verwicklungen 1
2010, Video, Farbe, Ton, 6:01 Min.
Literaturverfilmung auf der Basis der Verwicklungsromane. Ebenso wie die Verwicklungsromane versteht sich der Film als Work in Progress und wird fortgesetzt.

Der Text zu diesem Film stammt aus dem Buch "Dieses Ufer ist rascher als ein Fluss".

(WohnzimmerFilmRevue 15.03.2010)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Schweinesammeln
2009, Video, Farbe, Ton, 19:00 Min.
Interview mit Ilse Kilic über Schweinesammeln, Bewusstseinserweiterung, Kunst und Politik. Zu sehen ist das Glücksschweinmuseum und haufenweise Schweine, Schweine, Schweine.

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Hymnus auf die Leiden des heiligen Schweines
2009, Video, Farbe, Ton, 14:15 Min.
Ein Bilderbuch nach einem Gedicht von Helmut Eisendle, das dieser dem fröhlichen und schweinesammelnden Wohnzimmer im Jahr 2001 gewidmet hat.

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Schlaf Kindlein Schlaf
2009, Video, Farbe, Ton, 3:38 Min.
Ilse und Fritz singen ein Sch(l)aflied, zeichnen Bäumelein und Träumelein und sind wie immer überaus hörens- und sehenswert.

(WohnzimmerFilmRevue 19.10.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Quadrat
2008/2009, Video, Farbe, Ton, 3:00 Min.
Ein Film über das Auftreten des schwarzen Quadrats, das rosa ist, zum gelben Kreis und schließlich zum Mond wird. Mit Gesang von Ilse und Fritz.

(WohnzimmerFilmRevue 29.06.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Wenn ich ein Vöglein wär
2006, Video, Farbe, Ton, 3:06 Min.
wenn ich ein vöglein wär... flög ich zu dir!

Die Musikvideos "Foolish Drunken" & "Quite Strange" sind auf http://tv.unitedaliens.at/ zu besichtigen.

(WohnzimmerFilmRevue 29.06.2015)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das Wandern
2006, Video, Farbe, Ton, 15:53 Min.
wandern Sie, sagte die ärztin, schwimmen Sie, fahren Sie rad. es muss ja nicht die Tour de France sein, aber 40 minuten bewegung fünfmal die woche können wunder wirken.
und so begann Das Wandern.

 

 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das Fröhliche Wohnzimmer verfilmt Gedichte 2
2006, Video, Farbe, Ton, 22 Min.
verfilmt wurden gedichte von 14 autorinnen und autoren, auf der tonspur zu hören ist das von autorin oder autor gelesene gedicht plus musik.

bettina balàka: „wenn ich energie brauche“
fritz widhalm: „neue beobachtungen um sich zu ernähren“ (WFR 19.10.2015)
gerhard jaschke: „man geht im kreis“
ilse kilic: „aus dem leben einer fauna“ (WFR 16.11.2015)
liesl ujvary: „alphaversion 966“
ann cotten: „baisez-vous“
christa nebenführ: „kastanie im herbst“ (WFR 12.04.2010)
werner herbst: „den gepflegten rasen“
patricia brooks: „ohne titel“ (WFR 12.04.2010)
sabine gruber: „vom ende“
waltraud seidlhofer: „aus: textreihe: zur ansicht“ (WFR 15.03.2010)
lucas cejpek: „lianen“
ines oppitz: „fraglich“ (WFR 27.09.2010)
gregor lepka: „nicht ganz vergeblich“ (WFR 07.06.2010)

 

 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das Fröhliche Wohnzimmer verfilmt Gedichte 1
2005, Video, Farbe, Ton, 22 Min.
verfilmt wurden gedichte von 16 autorinnen und autoren, auf der tonspur zu hören ist das von autorin oder autor gelesene gedicht plus musik.

ilse kilic: „der inhalt ist dem gedicht entnehmbar. sparvariante 1“
otto grabner: „flaschen weinen nicht“
ruth aspöck: „dichten“
fritz widhalm: „kummer ist ein merkwürdiges leben“
karin spielhofer: „nicht nur sonne“
magdalena knapp-menzel: „wenn ich einmal gross“
rudolf lasselsberger: „ein wiener wunder“
(WFR 28.05.2007)
margret kreidl: „logisch“
günter vallaster: „mit geteilten gegenteilen“
petra ganglbauer: „mein ohr, mein großes“
lisa spalt: „der dichter ist männlicher“
(WFR 18.01.2010)
günther kaip: „spieglein, spieglein, an der wand“ (WFR 15.02.2010)
christine huber: „zwei band ums scheren“
christian futscher: „lieber mond“
nikolaus scheibner: „vorbeigehen“
thomas northoff: „ollas scheiße“

das gedicht des verstorbenen autors otto grabner liest stefan krist.

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Foolish Drunken
2005, Video, Farbe, Ton, 3:20 Min.
Foolish dunken / O so many beers / Head full of ideas / Eyes full of dreams /
It was a perfect scream
Don't remember the words / I yesterday tried to say / Don't remember the games / I yesterday tried to play

(WohnzimmerFilmRevue 09.05.2011)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Griechenland mit Ilse und Fritz
2005, Video, Farbe, Ton, 22 Min.
Ein Film, der wunderbare Aufnahmen von Ilse und Fritz, wunderbare Aufnahmen der griechischen Landschaft und wunderbare Kurztexte vereint.

Uraufführung 29. August 2005 im Amerlinghaus im Rahmen des Wohnzimmertages.

(WohnzimmerFilmRevue 02.05./30.05.2016)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Köstliche Ungeheuer!
2004, Video, Farbe, Ton, 2:37 Min.
Bildfüllende, unGeheuerliche, unHeimliche Verwandlungen von Ilse und Fritz.

Uraufführung 24. Mai 2004 im Amerlinghaus im Rahmen von "Prosaprogramm".

(WohnzimmerFilmRevue 11.04.2011)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Durch das Experiment zu sicherem Wissen
2004, Video, Farbe, Ton, 4:12 Min.
Auch dieser Titel hält, was er verspricht!

Ilse und Fritz filmen und zeichnen, zeichnen und filmen und reflektieren über die medialen Erweiterungen des Wohnzimmers.
Redaktionelle und beratende Mitarbeit: Klaus Niederacher.
Uraufführung 24. Mai 2004 im Amerlinghaus im Rahmen von "Prosaprogramm".

(WohnzimmerFilmRevue 29.05.2017)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Ilse und Fritz zeichnen Fritz und Ilse
2003, S-8, Farbe, Ton, 18 B./Sek., 3 Min.
Der Titel hält, was er verspricht!

Vor laufender Kamera entstehen Ilse und Fritz mit Filzstift auf Papier - einmal bekleidet und einmal unbekleidet.
Uraufführung März 2003 in der säurefabrik, Basel.

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Winnetou 1 Super-8
2002, S-8, Farbe, Ton, 18 B./Sek., 48 Min. (JETZT AUCH DIGITAL!)
DarstellerInnen:
Lisa Spalt als Winnetou
Gerda Schill als Intschu tschuna
Christine Huber als Nscho-tschi
Ilse Kilic als Tangua
Helmuth Schill als Klekhi-petra
Magdalena Knapp-Menzel als Old Shatterhand
Rudi Lasselsberger als Sam Hawkens
Clemens Gadenstätter als Santer
Erich Wolfesberger als SanterKomplice 1 + 2 und Grizzlybär
Klaus Niederacher als Lord Castlepool
Regie, Kamera, Requisite, Schnitt & Ton: Fritz Widhalm
Regie, Kamera & Sprechstimme: Ilse Kilic
Singstimme: Florian Müller

(WohnzimmerFilmRevuen 23.07./20.08./17.09./15.10.2007)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Der Froschkoenig
2001, S-8, Farbe, Ton, 18 B./Sek., 3 Min.
Der Film erzaehlt die Geschichte vom Froschkoenig, besser gesagt, stellt sie nach, simuliert in aller Knappheit das Maerchen von Verwandlung oder Entlarvung. Entstanden ist dieser Film, wie auch Frankenstein Super 8, in der Reihe "Das froehliche Wohnzimmer verfilmt Klassiker". Hier erfahren wohlbekannte Themen ihre "wohnzimmeristische" Bearbeitung: durch das Dickicht der gruenen Wohnzimmerpflanzen bahnt sich die Eslipuppe mit ihrem Ball den Weg zum Jumbotassenbrunnen, um dort dem werdenden Prinzen in Froschgestalt zu begegnen.

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Frankenstein Super-8
1998, S-8, Farbe & s/w, Ton, 18 B./Sek., 35 Min. (JETZT AUCH DIGITAL!)
Der Film ist sowohl eine Liebeserklärung an die Monsterwelt, als auch an deren trashige Elemente, die die Monster auf den diversen Leinwänden begleiten und die die Düsternis konterkarieren; so kann eine durchaus auch heitere Wanderung durch die originelle, mutige und menschliche Welt des Horrors entstehen, eine Hommage an den Schatten und die Dämmerung, an die Projektionsmöglichkeiten, die sich gerade im Zwielicht, im Halbdunkel anbieten. Zugleich sieht sich der Film als Verbindung von Slapsticktradition mit Trashkultur und kommentiert in diesem Zusammenhang auch das Genre Literaturverfilmung. Eine Literaturverfilmung auf Super-8 in 35 Minuten - das gab es wohl bisher eher selten. Vielleicht können aber so Elemente des Monsters auf der Suche nach Glück (vgl. Mary Shelley) beschrieben werden, die gerade durch die Verkürzung sichtbar werden. Der Film verwendet sowohl found footage, als auch Zeichentrick und - last not least - selbstgedrehte Passagen mit SchauspielerInnen.

(WohnzimmerFilmRevue 06.02./06.03.2017)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Das dumme Herz und der kleine Revolver
1997, S-8, Farbe, Ton, 18 B./Sek., 10 Min. (JETZT AUCH DIGITAL!)
Die Begegnung dreier Menschen unter ungünstigen Vorzeichen ist Aufgabe der Kunst. Entstanden im Rahmen des Projektes Text & Film. In flotten Schüttelreimen behandelt der - in Art von Stummfilmtiteln eingeblendete - Text die Unmöglichkeit der Liebe, die Bilder führen das logisch notwendige Debakel slapstickhaft vor.

(WohnzimmerFilmRevue 18.01.2010)

 
 

Ilse Kilic & Fritz Widhalm

Die IlseFritzRolle 1
KurzFilme von 1989 bis 2001, S-8, Farbe & s/w, Ton, 18 B./Sek., 18 Min.
Zu sehen sind die Filme: 1,2,3 (Ilse 1989), 1,2,3 (Fritz 1990), Pips Pips Brumm (Fritz 1991), Freie Wahl (Ilse 1990), Der Froschkönig (IlseFritz 2001). 1,2,3: im Sauseschritt, läuft die Zeit, wir laufen mit. Pips Pips Brumm entstand zur gleichnamigen Single der Das Fröhliche Wohnzimmer Band. Im Bild sind Stefan Krist und seine Stofftiere. Freie Wahl: wir bewegen uns in der Grauzone von Projektion, Wunsch, Angst, Vorstellung, Alltagswahrnehmung, kognitiver Dissonanz und privater Obsession!

 
 

Ilse Kilic & Petra Nachbaur

Märchen. Der Film. (Schneeweißchen und Rosenrot)
1996, S-8, Farbe, LiveLesung, 18 B./Sek., 11 Min.
Das Anagrammgedicht "Schneeweißchen und Rosenrot" von Petra Nachbaur ist als Freibord-Publikation erschienen. Im Film wird das Gedicht zeichnerisch umgesetzt.