Werke
ILSE KILIC
Werke
FRITZ WIDHALM
geboren am 28. mai 1958, lebt in wien.
autorin, filmemacherin, comixzeichnerin.

BuchPublikationen
DAS SICH SELBST LESENDE BUCH, ritter verlag, klagenfurt-graz 2016.
GEDICHTE SIND ABSONDERLICH UND SÜSS, work in progress.
WIE DER KUMMER IN DIE WELT KAM, ritter verlag, klagenfurt-graz 2013.
FERIBORD 2, freibord, wien 2013.
BUCH ÜBER VIEL, ritter verlag, klagenfurt-wien 2011.
SIEBEN TAGE MONTAG, audiobean, edition zzoo, wien 2010.
DAS GIBT ES - Texte & Bilder, das fröhliche wohnzimmer, wien 2009.
ANGST UND ICH - EINE BEGEGNUNG, das fröhliche wohnzimmer, wien 2009.
DAS WORT ALS SCHÖNE KUNST BETRACHTET, ritter verlag, klagenfurt-wien 2008.
KUCKUCK, KUCKUCK, 50 BildTexte von Ach bis Zurück, edtion ch, wien 2008.
DAS ZÜNDBLÄTTCHEN 23, (mit stempelgrafiken von else gold), edtion dreizeichen, meißen 2007.

GESCHIRR WASCHEN SOLANGE DER MOND SICH UM DIE ERDE DREHT, fussnoten zur weltgeschichte, 2007.
ACH DIE SPRACHE, edition zzoo, wien 2006.

VOM UMGANG MIT DEN PERSONEN - Eine Schöpfungsgeschichte, ritter verlag, klagenfurt-wien 2005.
VOM KLEINEN ESLI UND WIE ES IN DIE WELT KAM, band 3, das fröhliche wohnzimmer, wien 2004.
VOM KLEINEN ESLI UND WIE ES IN DIE WELT KAM, band 2, das fröhliche wohnzimmer, wien 2004.
VOM KLEINEN ESLI UND WIE ES IN DIE WELT KAM, band 1, das fröhliche wohnzimmer, wien 2004.
MONIKAS CHAOSPROTOKOLL - Im Dampfkochtopf von Oskars Moral, ritter verlag, klagenfurt-wien 2003.
WARUM EIGENTLICH NICHT?, herbstpresse, wien 2002.
HIMMELHUNDE - London im Mai (gem. m. magdalena knapp-menzel), das fröhliche wohnzimmer, wien 2002.
DIE RÜCKKEHR DER HEIMLICHEN ZWEI, ritter verlag, klagenfurt-wien 2000.
ALS ICH EINMAL ZWEI WAR, ritter verlag, klagenfurt-wien 1999.
ROSA - Ein Schweinecomix, das fröhliche wohnzimmer, wien 1997.
OSKARS MORAL, ritter verlag, klagenfurt-wien 1996.
L5/S1 - Aus der Krankheit eine Waffel machen, edition die donau hinunter, harafl-wien 1995.
GEGEN DAS SERIÖSE, corvinus presse, berlin 1995.
ZIMMER IM MERZ - Ein Mehrchen, edition ch, wien 1994.
LOCK O MOTIVE & SCHOCK O LADE, edition aha, wien 1994.
TAUZIEHEN (gem. m. christine huber), edition gegensätze, graz 1993.
DAS WESEN DES REISZENS, das fröhliche wohnzimmer, wien 1993.
ZUKUNFTSKUNDE - Notizen zum genetischen Gestaltungswahn, edition vido, wien 1991.
MEIN LIEDLEIN GEB ICH NICHT HER, herbstpresse, wien 1990.

RadioArbeiten
UND WAS MACHEN SIE, FRAGT NACHBARIN MICH (gem. m. christine huber), kunstradio 1990.

MiniDramen
VOM ACH ZUM ICH AUCH, beckett pause, herausgegeben von lucas cejpek, sonderzahl, wien 2007.

Super-8 und Video Filme
DER VERLORENE FILM , Video 2017.
SCHRITTE, Video 2017.
WAS MACH ICH DA?, Video 2017.
ICH HABE EINEN VOGEL, Video 2017.
GEBURTSTAGSFILM, Video 2017.
TRINK- UND LIEBESLIED, Video 2017.
MANCHER WEG FÜHRT WILD BERGAB, Video 2017.
ACH JA, ICH ERINNERE MICH, Video 2017.
FUSSNOTEN ZUR WIRKLICHKEIT, Video 2017.
DAS REIMEN = MEIN GEDICHT, Video 2017.
FUNDSTÜCKE AUS DER WIRKLICHKEIT, Video 2016.
ILSE IN ZAHLEN, Video 2016.
HOMMAGE AN EINEN BRIEF, Video 2016.
AUS DEM LEBEN EINER FAUNA, Video 2016.
SPANNUNG DES HERZENS, Video 2016.
ILSE FÄHRT NACH LEIPZIG. EIN REISEBERICHT, Video 2016.
EINSEITIGE BESCHREIBUNG DER WIRKLICHKEIT, Video 2016.
ICH ZÄHLE MEINE TAGE NICHT, Video 2015.
ICH HALTE DEN TAG, Video 2015.
LITERARISCHES SELBSTGESPRÄCH, Video 2015.
ES GIBT IMMER ETWAS ZU SEHEN, Video 2015.
WO LIEBE HINFÄLLT WELKT DAS GRAS, TEIL 3, Video 2015.
WO LIEBE HINFÄLLT WELKT DAS GRAS, TEIL 2, Video 2015.
WO LIEBE HINFÄLLT WELKT DAS GRAS, TEIL 1, Video 2015.
UND WIEDER VERGISST DER TAG DANN DIE NACHT, Video 2015.
ZITTERNDE FRAGEN , Video 2015.
DA BIN ICH, Video 2015.
DAS IST EIN HAIKU, Video 2015.
3 MINUTEN 2014, Video 2015.
(M)EIN (T)RAUM, Video 2015.
EIN SCHWEIN SPUCKT, Video 2014.
TRAUMFILM, Video 2014.
ACH DIE SPRACHE, Video 2014.
ERINNERUNGEN AN EINE ZEIT IN DER ICH NICHT DA WAR, Video 2014.
TIERGEDICHT MIT SOMMER UND WINTER, Video 2014.
HOMMAGE AN MEINEN SCHUTZENGEL, Video 2014.
LUNAPARK, Video 2014.
EIN HAIKU, Video 2014.
WENN, Video 2014.
FILM ÜBER VIEL, TEIL 2, Video 2014.
EINE KLEINE GESCHICHTE VOM LOBENDEN MUND, Video 2014.
FILM ÜBER VIEL, TEIL 1, Video 2014.
EINE KLEINE NACHTMUSIK, Video 2014.
HASENGEDICHT, Video 2014.
ALLE ALLE ALLE ALLE, Video 2014.
AM ANFANG WAR DAS ALL, Video 2014.
DIE NACHT DER THRILLERPFEIFE, Video 2013.
TAG NACH TAG NACH TAG UND DIES UND DAS, Video 2013.
ALLEIN BIN ICH JA NICHT, Video 2013.
WARUM, Video 2013.
TAG NACH TAG, WORT NACH WORT, Video 2013.
HIER ÜBT DAS BILD (ZIEGENGEDICHT), Video 2013.
ICH WÄRE... GEWIDMET DEM ALLGEGENWÄRTIGEN NABEL, Video 2013.
NACHTS, WENN ILSE KILIC ERWACHT, Video 2013.
I WISH, Video 2013.
WIE ES NIE WAR, Video 2013.
MORGENKERLCHEN, Video 2013.
MATERIAL, Video 2013.
HINTERN IN WINTERN, Video 2013.
ZITTERNDE FRAGEN, Video 2013.
VOM ACH ZUM ICH, Video 2013.
VOM GLATTEN EIS, Video 2013.
KUCKUCK KUCKUCK, Video 2013.
ILSES MÖVENGEDICHT, Video 2013.
ARM UND REICH, Video 2013.
KLEINER FILM VOM SÄBELZAHNTIGER, Video 2013.
EINE ROSE MIT DORNEN, Video 2012.
ABENDLIED, Video 2012.
ICH WEISS NICHT, WAS SOLL ICH BEDEUTEN, Video 2012.
ILSE UND FRITZ MACHEN EINE RADPARTIE, Video 2012.
KUHGEDICHT, Video 2012.
SITZEN UND SCHAUEN, Video 2012.
WHO IS AFRAID?, Video 2012.
WIE DER TEUFEL DAS SCHWEIN ZÄHMTE, Video 2011.
TIERE, DIE ICH MAG, Video 2011.
ANGST, Video 2011.
EIN KURZER FILM ÜBER DIE JANA, DEN NAZ, DIE LOHNARBEIT UND DAS WOHNZIMMER, Video 2011.
TAUFLIEGE, Video 2011.
EINE KLEINE GESCHICHTE ÜBER DAS FRÖHLICHE WOHNZIMMER, Video 2011.
KUGELDIE UND KUGELDEI, Video 2011.
GEHEN, Video 2010.
HOMMAGE AN DAS E, Video 2010.
ALPHABET, Video 2010.
WAS WÜRDEST DU DANN GERNE WERDEN?, Video 2010.
EIN KURZER FILM ÜBER DEN SINN DES LEBENS, Video 2010.
WORÜBER MAN NICHT SCHWEIGEN KANN, Video 2010.
DAS GLÜCK IST EIN VOGERL, Video 2010.
4 TAGE BARCELONA IN 8 MINUTEN 50, Video 2010.
INNEN & AUSSEN, Video 2009
URLAUBSFILM, Video 2008.
ES LIEGT AN EINES MENSCHEN SCHMERZ, Video 2008.
ABENTEUER IM ATTERSEE, Video 2008.

DER GRUND DES HERZENS WIRD BESTELLT - Ein Hauptverzeichnis liegt schon vor, Video 2007.
DAS LICHT DES STERNS - Ein Film für Heidi Pataki, Video 2007.
VOM GLÜCK, Video 2006.
DER INHALT IST DEM GEDICHT ENTNEHMBAR, Video 2005.
BILDERRAUSCHEN, Video 2005.
WIE DAS KLEINE ESLI DIE GROSSE LITERATUR KENNENLERNTE, Video 2005.
WIE AUS DEM KLEINEN ESLI DIE GROSSE ILSE KILIC WURDE, Video 2004.
WENN, Super-8 2003.
TRICKY WOMEN, trailer zum festival, 2000.
MEIN LEBEN UND STREBEN 3, Super-8 2000.
MÄRCHEN - DER FILM (gem. m. petra nachbaur), Super-8 1997.
MEIN LEBEN UND STREBEN 2, Super-8 1997.
MEIN LEBEN UND STREBEN 1, Super-8 1996.