Gedichte sind absonderlich und süß


Kapitel 56: Der Mut im täglichen Schatten
Mit Gedichten von Gerhard Kofler, Tomas Tranströmer und Sophie Reyer.
Kapitel 57: Die Unruhe in der Figur
Mit einem Hinweis auf ein Buch von Donna Haraway und mit Gedichten von Christel Steigenberger, Audre Lorde und Toyo Shibata.
Kapitel 58: Worte, in denen wir erschrecken
Mit Gedichten von Margret Atwood, Sabine Gruber und Judith Nika Pfeifer.
Kapitel 59: Der Himmel
Mit einem Gedicht über Schweine von Christine Haidegger und Zitaten von Eduardo Galeano und Ulrich Holbein.